Michael Nielen

Spezialausdrücke

Zu jenen Spezialausdrücken, die weder mit dem Hochdeutschen, noch mit dem Französischen eine Verwandtschaft zu haben scheinen, gehören "Ölleje" (Ez. "Öllech").
Bilder
Video
Manni philosophiert über Eifeler Spezialausdrücke.

Manni philosophiert über Eifeler Spezialausdrücke.

Foto: Michael Nielen

Also Zwiebeln. "Ömmes" ist ein Mordsbrocken, "Öpperer" der Handlanger am Bau und "Öv" Angeberei. In Kombination mit "Böggel" (Beutel) wird daraus der "Övböggel" oder "Stronzböggel".

Menschen mit "Pack aan" sind praktisch veranlagt, der "Pack aan" wird aber auch als Substantiv für Lebenstauglichkeit verwendet. "Pänz", "Paiese" und "Puute" sind Ausdrücke für Kinder. "Pengk" für Schmerz gehört nicht in die Reihe, weil es mit der hochdeutschen "Pein" verwandt ist. Paraplü (Schirm), Passäng" (Wasser- oder Jauchebehälter), Prisong (Gefängnis) oder "Pötz" (Brunnen) auch nicht, weil diese Begriffe aus der französischen Hochsprache kommen.

 "Plotz" ist die Pfütze, "Pohl" der Tümpel, "Preck" eine Krankheit ("de Preck am Liev"), "Prötter" ist der Lehnsessel, "Pröll" Durcheinander und alter Kram. "Puttes" heißt der Schmerbauch, auch sein Besitzer. "Quellmänn" sind Pellkartoffeln, "Quante" kleine Jungen ("Quantefönes") oder auch Füße. Die Ziehharmonika wird "Quetschböggel" genannt, ein Knüppel "Rämmel" und eine Eisenstange zum Pfahl- oder Bohnenstangensetzen "Rängel".

Ein Berghang wird "Reich", das Graubrot "Röggel", die Heukrippe "Rööf" genannt. "Rutte" sind Fensterscheiben, aber auch die Spielkartenfarbe Karo, ein Eifeler Kartenspiel heißt "Sebbeschrööm". Ameisen sind "Seckomesse", "Suffknodde" wird der Adamsapfel genannt, "Süet" Sodbrennen und "Schaus" die Schublade, auch im übertragenen Sinne: "Du häss et Schaus eruss".

"Schibbele" heißt rollen, aber auch sich überschlagen, "schilze" steht für "spähen", "schnack" ist "gerade", "schnuppich" wählerisch, "schrappich" geizig und "schrooh" rau und unfreundlich. "Schnobbel" kommt aus der Nase, "Schwadem" aus der Waschküche, "Schwalleck" aus dem schlecht brennenden Ofen, "Schwäfele" uss em "Schwääfelstösje". "Ueze" sind Speisereste, "Üzer" Spötter.


Meistgelesen