Mittelrhein Momente: Wein trifft auf Kulinarik und Kultur

Events verbinden seit 25 Jahren Gastronomie und Wein

Erleben. Der Wein gehört zum Mittelrhein! Das Welterbetal ist eine der bekanntesten Weinregionen Deutschlands. Dass regionale Gastronomen kaum Weine lokaler Winzer auf der Karte haben - eigentlich undenkbar, sollte man meinen. Doch genau auf diese Situation traf vor 25 Jahren die Interessengemeinschaft (IG) der Mittelrhein Momente.

Die viel besungene Rheinromantik ist in unseren Köpfen eng mit dem Rheinwein verbunden. Über 120 Kilometer – von Bingen bis Bonn – erstreckt sich das Anbaugebiet am Rheinstrom entlang. Der Anbau in den zumeist steilen Weinlagen schafft eine ganz besondere Kulturlandschaft. Auch deshalb darf sich das Obere Mittelrheintal seit 2002 mit dem Titel UNESCO Welterbe schmücken. Hand in Hand damit geht, dass viele Winzer auf Qualität setzten und in Handarbeit ihre Rebflächen bewirtschaften.

„Trotz des Angebots an qualitativ hochwertigen Wein aus dem Mittelrheintal musste man ihn in den regionalen Gaststätten Mitte der 1990er Jahre oft vergeblich suchen. Viele Winzer waren unzufrieden, weil ihre Weine in den Restaurants vor Ort nicht in der Weinkarte standen“, erinnert sich Hiltrud Specht, bis Mitte 2019 Geschäftsführerin des Mittelrhein-Wein e.V. So kam 1996 die Idee auf, eine IG zu gründen, um regionale Gastronomie und regionale Weine enger zu verbinden – die Mittelrhein Momente waren geboren.

Kulinarik, Kultur und Wein verbinden

Es ist eine Erfolgsgeschichte. Mittlerweile haben sich die Mittelrhein-Momente fest im kulinarischen Kalender der Region etabliert. Ob Küchenpartys, kulinarische Jazz-Abende, Genuss-Weltreisen in sieben Gängen oder Themenabende wie Goethe und Wein – die jährlichen Veranstaltungen sind so abwechslungs- wie einfallsreich. Die Idee, Gastronomen noch stärker mit dem regionalen Wein zu verknüpfen, zahlt sich für Genießer aus. Sie bekommen eine Fülle von kulinarischen Events geboten, die über einen gewöhnlichen Restaurantbesuch hinausgehen.

Wichtig: Bei jedem Event müssen immer mindestens ein Koch und ein Winzer zusammenarbeiten. So entstehen besondere kulinarische Veranstaltungen, bei denen Genießer mit speziell auf das Menü abgestimmten Weinen verwöhnt werden. Zudem werden die (kulinarischen) Termine in einen besonderen (kulturellen) Rahmen eingebunden. Alljährlicher Höhepunkt ist die Gemeinschaftsveranstaltung im Sommer (meist im Juli). Dann servieren alle Winzer und Köche der Mittelrhein Momente auf der MS Loreley Star unverwechselbare Genüsse. Übrigens: Bis auf diesen Termin können alle Veranstaltungen bei den Betrieben auch für Familien- und Firmenfeiern gebucht werden.

Gemeinsam stark für das Mittelrheintal

Der Verein Mittelrhein-Wein, für den sich Hiltrud Specht 33 Jahre engagiert hat, ist bis heute für die MM-Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. „Man kann die Mittelrhein-Momente sicher als Imagekampagne bezeichnen“, erläutert Specht, „denn das Mittelrheintal lebt vom Tourismus. Mit den Events der Mittelrhein Momente sprechen wir aber nicht nur Touristen an. Auch die Bürger und Gastronomen der Region sollen die Winzerqualität vor der Haustür erkennen.“ Ein wichtiger Nebeneffekt der Initiative ist die Vernetzung der Gastronomen und Winzern.

„Zwei bis drei Mal pro Jahr finden Treffen statt. Dann wird überlegt, was wir optimieren können“, so Specht. Die Betriebe arbeiten zusammen und entwickeln gemeinsam Konzepte. „Fällt einer aus, hilft man sich gegenseitig und übernimmt unbürokratisch Aufgaben, damit alles stattfinden kann. Es ist eine sehr homogene Gruppe.“ Der Erfolg gibt den Initiatoren Recht: Die Mittelrhein Momente erfreuen sich großer Beliebtheit, und auch auf den Weinkarten der Gastronomie ist die Zahl der Weine aus dem Tal der Loreley größer geworden.

Alle Informationen zu allen Veranstaltungen findet man unter : www.mittelrheinmomente.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.