cw

Kandidat Jürgen

Jürgen hat sich zum Ziel gesetzt, vor allem sein Wohlbefinden zu steigern und kleineren "Wehwechen" den Kampf anzusagen.
Bilder

Name: Jürgen Alter: 52 Jahre Wohnort: Mayen Beruf: Berufskraftfahrer Startgewicht: 83 Kilogramm Was hat Dich persönlich dazu bewogen, an der Aktion "Jetzt! Zeit für Neues" teilzunehmen?: Ich bin durch meine Freundin inspiriert worden. Was erhoffst Du Dir von der Aktion?: Ich erhoffe mir eine Gewichtsreduktion von fünf bis acht Kilogramm und eine Verbesserung meiner körperlichen Konstitution. Ich möchte mein Wohlbefinden steigern und im besten Fall, meine kleinen 'Wehwechen' eliminieren. Was ist Dein Wunsch?: Mein Wunsch wäre es, dass die erhofften Dinge möglichst lange halten. Bisher waren Bewegung und gesunde Ernährung für mich...nicht so sehr wichtig. Woche 1 - Der Start"Bei mir hat das Training bisher gleich einmal mein Motivationsbarometer auf 200 ansteigen lassen! Es macht sehr, sehr viel Spaß! Alle Menschen dort sind einfach gut drauf und freundlich! Man bekommt immer und von allen Seiten Hilfe und ist quasi nie alleine. Eine riesen Gaudi!Das mit der Ernährung ist zu Beginn sehr hart für mich! Aber mit dem nötigen Elan und der richtigen Motivation gelingt auch das!"Woche 2"Ein paar Zeilen zur Woche zwei unserer Aktion: Man trifft sich mit der/dem Ein oder Anderen Gewinner/in unter der Woche zum Training. Hier werden die typischen Dinge ausgetauscht, wie Fortschritte, Änderungen und Wohlbefinden während der Aktion und dem Training. Aber auch ganz normale Gespräche werden geführt. Das macht ein riesen Spaß. Wir lernen uns mehr und mehr kennen und schaffen den Weg 'gemeinsam'. Denn ich denke auch hier ist der Weg das Ziel!Ich habe mich diese Woche erwischt und muss sagen, dass ich jeden Tag 'aktiv' war. Es macht jeden Tag mehr Spaß und die ersten Erfolge und Veränderungen stellen sich ein - mehr Ausdauer bei Belastungen, die ersten 'Speckröllchen' werden kleiner und das ist das, was mich motiviert weiter zu machen! Aufgeben gibt`s nicht! Immer weiter nach vorne!"Woche 3"Hier hat sich alles zur Zeit schon gut eingespielt. Es läuft."Woche 4"Ich dachte, das sich so ja langsam ein wenig Gewohnheit einstellt, bezüglich der Trainingstage und der Intensität bei den Trainings an sich. In den letzten Tagen hatte ich ein erhöhtes Stresslevel bezüglich meiner Arbeit. Ich konnte also nicht so oft einen Trainingstag einlegen wie ich es eingeplant hatte. Und es ist so, dass ich dann schon ein 'schlechtes Gewissen' habe oder das Gefühl, etwas beim Training verpasst zu haben und nachholen zu müssen. Für mich persönlich finde ich das interessant, denn in der Vergangenheit hatte ich nicht wirklich 'Sorgen', wenn ich nicht zum Training ging."Woche 5"Ich weiß, aus der Vergangenheit, dass es für mich nicht so schnell in dieser kurzen Zeit möglich ist, soviel Gewicht, wie ich es mir wünschen würde, zu verlieren. Um meinem Ziel (Gewicht auf ca. 72 - 76 kg reduzieren) zu erreichen, brauche ich mindestens vier bis sechs Monate Zeit. Ich lasse mich aber hier von keinesfalls beeinflussen und bleibe mit Spaß und Elan am Programm.Diese Woche hat sich das Trainingsprogramm im Gerätezirkel bei mir zu zweiten Mal geändert,die Geräte wollten an allen Stationen eine neue Kraftmessung durchführen und veränderten das Programm wieder auf die Stufe "realistisch", jedoch mit erhöhten Gewichten. Diese Methode "realistisch"war zu Beginn, danach die Methode "negativ", und nun wieder "realistisch" eingestellt. Das bedeutet, das man an den Geräten ein vorher festgelegtes Gewicht mit gleichbleibendem Bewegungsmuster und Zeitmuster mit 20 Wiederholungen absolviert. Die Muskelberge kommen :o) und die mit dem Lebenselexier "Blut" gefüllten Adern werden immer sichtbarer.Es macht immer noch sehr sehr viel Spaß - der Zusammenhalt und die Freude mit den Teilnehmer wächst - ich bin immer mehr motiviert!"Woche 6"Ich hatte in dieser Woche einen weiteren Termin für den zweiten 'Check Up' und Körpervermessung. Wie ich schon im Vorhinein geahnt habe, hat sich mein Körpergewicht nicht verändert. Aber das sogar die Werte der Verteilungen zwischen Ballancen und Disballancen zum negativen verändert haben war mir nicht bewusst. Also höchste Zeit um das Training neu zu programmieren und neugestalten. Nach einer kompletten Neubeurteilung und Änderung meines Trainingplanes geht es ab heut wieder mit neuer Motivation an den Spaß beim Training!"Woche 7"In den vergangenen Tagen und nach der Triningsplanumstellung hatte ich auch mehrere Termine im KH Mayen bei Herrn Dr. Meyer, der im Krankenhaus Mayen in der kardiologischen Abteilung arbeitet. Herr Dr. Meyer unterstützt uns auch im Rahmen unseres Programms "Jetzt Zeit für Neues" ! Ich war also im KH Mayen und habe nun mehrere Check's durchlaufen. Nun habe ich die für mich persönlich geltenden Pulsfwerte für die diversen Grundlagentrainings, Fettverbrennungsbereichtraining und die Pulsfrequenzgrenze ab wann meine Muskeln beginnen zu übersäuern. Nun habe ich die persönlich beste Körperanalyse um das Training optimal für die nächsten Monate zu gestalten! Meinen herzlichsten Dank an Herrn Dr. Meyer, der mich persönlich hierbei weit über das Normalmass Geltende, begleitet. Danke!!!"Woche 8"In den letzten Tagen wenn ich mich mit den anderen Teilnehmern spreche, bemerke ich, dass es sich hier fast gar nicht mehr um unser gemeinsames Training und um die persönlchen Fortschritte geht, sondern fast ausschliesslich um das 'Ende' der Aktion 'Jetzt - Zeit für Neues'. Wir merken, dass die vergangenen Wochen viel zu schnell vergangen sind und in den nächsten Tagen der große Abschluss vor der Tür steht. Irgendwie schon etwas traurig! Aber auch ein Lächeln ist hier dabei! Ich persönlich freue mich im Rückblick sehr, überhaupt an dieser Aktion habe teilnehmen zu dürfen. Sehr professionell. Für mich persönlich konnte ich etwas Besseres zu Beginn des Jahres nicht tun. Ich durfte hier viele nette neue und auch alt bekannte Menschen kennenlernen. Ich konnte die Möglichkeit nutzen, um meine Gesundheit ab jetzt und in der Zukunft zu verbessern. Ich bin dankbar, das alles erlebt und sehr froh hier teilgenommen zu haben. Meinen Dank an alle hier Beteiligten ! ! ! Danke! Für mich ist dies hier ein neuer Start in eine neu gestaltete Zukunft."